Sonnenbrand auf den Lippen

So unwahrscheinlich es sich anhört, auch auf den Lippen können Sie einen Sonnenbrand bekommen und das ist gar nicht so selten. Gerade die Haut der Lippen ist sehr empfindlich, da sie kein Melanin bildet. Es ist nicht möglich, auf den Lippen braun zu werden, es gibt keinen natürlichen Sonnenschutz.

Je voller Ihre Lippen sind, umso eher sind sie von der Hautverbrennung betroffen. Besonders auf die Unterlippe scheint die Sonne eigentlich in jeder Stellung. Weil verbrannte Lippen nicht nur unschön aussehen, sondern auch extrem schmerzen, gilt es, den Sonnenbrand auf den Lippen zu vermeiden.

Wie jede Hautverbrennung, ist auch die auf der Lippe durch die Sonne keine harmlose Hautreizung, die übergangen werden kann. Die Entzündung der Lippen, die durch zu starke und zu häufige Sonneneinstrahlung entstanden ist, kann sich zu einer Krebsgeschwulst entwickeln.

Symptome: Sonnenbrand auf den Lippen

Je nach der Stärke der Hautverbrennung auf der Lippe kommt es zu unterschiedlichen Symptomen:

  • Bei einem leichten Sonnenbrand röten sich die Lippen lediglich und werden spröde.
  • Handelt es sich um eine schlimmere Verbrennung, so ist sie außerdem äußerst schmerzhaft.
  • In ganz seltenen Fällen bilden sich Blasen auf den Lippen. Meistens ist die Blasenbildung an/auf der Lippe jedoch eher auf einen Lippenherpes zurückzuführen. Lippenherpes wird allerdings häufig ebenfalls durch zu starke und zu häufige Sonneneinstrahlung ausgelöst.

  • Auch eingerissene Mundwinkel können ein Anzeichen für Verbrennung der Haut durch die Sonne sein. Sie entstehen bei verbrannten Lippen jedoch niemals alleine, sondern treten stets in Begleitung anderer Symptome, wie beispielsweise der Lippenrötung auf.
  • Eine stellenweise Verhärtung der Lippe oder eine Schwellung lässt sich ebenfalls häufig auf zu starke und zu lange Sonneneinstrahlung zurückzuführen.

Bilden sich diese Symptome nicht zurück, sondern werden chronisch, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen!

Lippen

Was tun bei Sonnenbrand auf den Lippen?

Wie auch bei der übrigen Haut, sind beim Sonnenbrand auf den Lippen zwei Dinge besonders wichtig:

  1. Sie sollten jetzt möglichst viel trinken, um den Flüssigkeitshaushalt der Haut von innen heraus auszugleichen.
  2. Und Sie sollten die verbrannte Haut kühlen.

Wenn Ihnen das Trinken schwerfällt, weil jedes Öffnen der Lippen schmerzt, können Sie sich mit einem Strohhalm behelfen. Auf die Flüssigkeitsaufnahme, die in erster Linie aus Wasser und Tee bestehen sollte, dürfen Sie auf keinen Fall verzichten.

Die Kühlung der Lippen erfolgt nicht mit Eiswürfeln. Eiswürfel reizen die ohnehin gestresste Haut zusätzlich und können die Infektion verschlimmern.

Zur Kühlung der geröteten Lippen können Sie Hausmittel wie Quark oder Aloe Vera verwenden. Nehmen Sie einen Teelöffel Quark und mischen Sie etwas Honig dazu. Tragen Sie das selbst gemachte, kühlende Lippenbalsam mehrmals täglich auf die Lippen auf. Sobald der Quark nicht mehr kühlt, nehmen Sie ihn mit einem Tuch vorsichtig ab und streichen eine neue Schicht auf.

Weil sich auch beim Sonnenbrand auf den Lippen die verbrannte Haut abschält, ist er äußerst unschön anzusehen. Daher ist es nur natürlich, dass Sie das Pellen verhindern möchten. Leider ist das nicht immer möglich, denn die abgestorbenen Hautzellen müssen sich ablösen. Sie können aber versuchen, mithilfe von feuchtigkeitsspendendem Lippenbalsam zu retten, was zu retten ist.

Die Frage nach der Dauer, die sich jeder Betroffene zwangsläufig stellt, lässt sich leider nicht allgemein beantworten. Weil die Lippen mechanisch sehr beansprucht sind, heilt eine Verbrennung der Lippenhaut schlechter ab und auch die Schmerzen sind wesentlich unangenehmer, als auf der übrigen Haut. Wenn sich der Heilungsprozess für Ihr Gefühl unangemessen lang hinzieht, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Sonnenbrand auf den Lippen verstecken

Ein Sonnenbrand lässt sich schwer verstecken, denn die Haut muss heilen, und sollte nicht durch Make-up zusätzlich gereizt werden. Auf den Lippen ist es besonders schwierig, da sich eine Schwellung, die sich durch Kühlen nicht zurückgebildet hat, oder eine Verhärtung schlecht ungesehen machen lassen.

  • Die beste Möglichkeit den Lippensonnenbrand zu kaschieren, ist, durch ein gezieltes Make-up abzulenken.
  • Legen Sie einen auffälligen Lidschatten auf oder schminken Sie Smokey Eyes, dann fallen die roten, geschwollenen Lippen viel weniger auf.
  • Wenn die Verbrennung der Lippen bereits am Abheilen ist und sich die abgestorbene Haut löst, verdecken Sie das am einfachsten mit einem getönten Lippenbalsam.
  • Verwenden Sie gerade wenn die Lippenhaut gereizt ist immer hochwertige, allergenfreie Produkte, um einer zusätzlichen Schädigung der Lippen vorzubeugen.

Sonnenschutz für die Lippen

Auch dem Lippensonnenbrand können Sie mit einem geeigneten Sonnenschutz vorbeugen. Üblicherweise werden die Lippen nicht mit Sonnencreme eingerieben. Im Handel sind UV-Schutzstifte mit Lichtschutzfaktor erhältlich.

  1. Weil die Lippen sehr empfindlich sind, sollten Sie einen Sonneschutzstift mit einem hohen LSF wählen.
  2. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Lippenschutzstift keine Paraffine enthält.
  3. Da alle Inhaltsstoffe des Lippenstiftes durch das Benetzen der Lippen über die Zunge in den Körper gelangen, sollten Sie auf Stoffe, die sich in den Organen anreichern verzichten.

Öko-Test hat herausgefunden, dass leider sehr wenige Sonnenschutzstifte den hohen Anforderungen, die die empfindlichen Lippen stellen, entsprechen. Sehr gut abgeschnitten haben im Test der Annemarie Börlind Sun Care Lipstick LSF 20 (5 g) und die Eco Cosmetics Lippenpflege LSF 30 (4 g). Beide Lippenpflegeprodukte sind ab circa vier Euro pro Stück zu erhalten.